Back to top

FPGA Kühlung für die Bildverarbeitung mit dem ultraflachen Radiallüfter HY40H

Speziell für kompakte Bauformen hat SEPA EUROPE den leistungsstarken Radiallüfter HY40H Im Programm. Er ist außergewöhnlich klein, dabei aber sehr leistungsstark und geradezu ideal für Anwendungen im Embedded-Bereich.

Unter Bildverarbeitung versteht man in der Informatik und der Elektrotechnik die Verarbeitung von Signalen, die Bilder repräsentieren, beispielsweise Fotografien oder Einzelbilder aus Videos. Auch bei der Bildverarbeitung ist ein effizientes Wärmemanagement sehr wichtig, denn reduzierte Temperaturen sind maßgeblich für Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Ohne Frage hat sich hier der Radiallüfter HY40H von SEPA EUROPE bewährt.

Sein Vorteil: die flache Bauform. Er ist in der Lage überall dort zu arbeiten, wo wenig Platz aber viel Power benötigt wird. Außerdem ist der leistungsstarke Lüfter beidseitig ansaugend und besonders leise.  

Um den Wärmewiderstand maßgeblich zu steigern, kann der HY40H mit den Kühlkörpern PB25, PB32 und PB40 kombiniert werden. Der Blower ist mit dem langlebigen Magfix® Gleitlager ausgestattet und weist bei 40 °C eine beeindruckende Lebensdauererwartung von 210 000 h (MTBF) auf. Dank des PWM-Eingangs in Kombination mit dem Tachoausgang kann die Drehzahl gesteuert und überwacht werden.

Aktuelles